Gemeinschaftsschule - Aktuelles

Projektwoche 2018

von Johanna Grupp (Online-Schülerzeitung)

In der Woche vom 19. bis 23. März fand hier an unserer Schule die erste Projektwoche des Jahres 2018 statt. Jedoch war dieses Mal alles anders. Anstatt, dass die einzelnen Klassen im Klassenverband an einem vorgegebenen Thema arbeiteten, durften dieses Mal die Schüler die Projekte selber wählen. Die verschiedenen Projekte wurden von den Lehrern angeboten und organisiert. Im folgenden Artikel berichten die Mitglieder der Online-Schülerzeitung über ein paar der Projekte.

 

Projekt: Flensburg Stadterkundung:04 flensburg

Innerhalb von drei Tagen wurde uns die Stadt Flensburg näher gebracht. Uns wurden einige bedeutende Orte und Bauwerke gezeigt und erklärt. Neben einer Führung quer durch die Innenstadt durften wir auch selber viel allein erkunden z.B bei einer Stadtrallye, oder auch in einer der vielen Freizeitmöglichkeiten.

Weiterlesen: Projektwoche 2018

Der Textilkurs von Frau Wichert

Text von Luca Tschitschke und Bilder von Simon Trinkies (Online-Schülerzeitung)

DSC02092DSC02096

Wir haben heute den Kurs von Frau Wichert besucht und sie und einige ihrer Schüler ein paar Fragen beantworten lassen. Die ersten Fragen gingen an Frau Wichert... 

Erste Frage: Wie viele Schüler sind ihrem Kurs?

                   ,,Es sind offiziel 15 Schüler"

Zweite Frage: Was wird hier genau gemacht?

                   ,,Im Moment sollen sich die Schüler und Schülerinnen an die neuen Nähmaschinen gewöhnen und sich damit einarbeiten"

Dritte Frage: Was wurde bereits hergestellt?

                  ,,Bis jetzt eigentlich nur ein Sportbeutel, den die Schüler für sich selbst gestalten konnten.

Vierte Frage: Ab welcher Jahrgangsstufe kann man dem Kurs beitreten?

                   ,,Man kann ab dem Siebten Jahrgang beitreten und es können Schüler bis Klasse acht mit rein"

Fünfte Frage. Warum Unterrichten sie diese AG? 

                    ,,Weil ich diesen Bereich einmal studiert habe"

DSC02102DSC02122

Und jezt kamen noch ein paar Fragen an einige Schüler. Die erste Gruppe war eine Mädchengruppe mit Tabea, Nadine und Lilly.

Erste Frage: Warum bist du dieser AG beigetreten?

                   ,,Tabea: Weil ich Lust drauf hatte".

                   ,,Lilly: Auch weil ich Lust hatte".

                   ,,Nadine: ,,Weil es für mich dass beste war, denn ich kann nicht so gut Schauspielern zum Bespiel".

Zweite Frage: Warum gefällt es dir hier?

                    Tabea und Lilly antworteten: ,,Wel es Ähnlichkeiten zum Kunstkurs hat".

                    Nadine sagte: ,,Weil es "chillig" ist und auch weil es so ähnlich wie Kunst ist".

Dritte Frage: Was stellt ihr ihr im Moment her?

                   Alle antworteten: ,,ein Sportbeutel"

Vierte Frage: Welches Projekt hat dir am Besten gefallen?

                    Und erneut sagten alle ,,Der Sportbeutel"!

                    Warum?: Weil es eigentlich das einzige Projekt für uns war, aber es hat trotzdem Spaß gemacht weil man                                         selbst kreativ sein konnte und ihn nach seinen eigenen Vorstellungen gestallten konnte".

DSC02112

Danach ging es noch zu einer Jungsgruppe, das waren Joke und Kian und wir fragten sie die selben Fragen...:

Warum bist du dieser AG beigetreten?

Joke: ,,Weil ich dachte es wäre was anderes".

Kian:,,Weil mich dieser Kurs am meisten von allen Interissierte".

Wie gefällt es dir hier?

Joke:,,Ja, ganz gut".

Kian:,,Mir gefällt es auch sehr gut hier".

Was stellt ihr gerade her,oder was macht ihr gerade?

Joke:,, Lernen wie man den Faden in die Maschiene einfädelt".

Kian:,, Ich mache nur Nähübungen".

Welches Projekt gefiel dir am Besten?

Beide antworteten auch mit ,,Der Sportbeutel".

 

Das war das Interview der Textil AG, vielen Dank an die Schüler denen wir unsere Fragen stellen durften und ebenfalls danke an Frau Wichert.

Indian Dutch Turnier der 5. Klassen

 Von Sarah Bilinski & Johanna Grupp (Online- Schülerzeitung)

Am 20.03.18 fand wieder das Indian Dutch Turnier für die 5. Klassen statt. In der 3. bis 6. Stunde lieferten sich die 5a, 5b und 5c spannende Wettkämpfe. Jedes Spiel dauerte ca. 20 Minuten. Die Klassen wurden jeweils in 2 Gruppen aufgeteilt, aber bei der Bewertung wurden beide Teams zusammengerechnet.

Indian Dutch ist eine Abwandlung vom bekannten Völkerball. Zwei Teams stehen sich gegenüber und haben jeweils ein Feld. Am hinteren Feldrand jedes Teams steht ein langer Sprungkasten und daneben zwei kleine Kästen, auf denen insgesamt 5 Hütchen stehen.Mit Softbällen werden entweder die gegnerische Mannschaft, oder die Hütchen abgeworfen. Ziel des Spielist es, dass alle Mitglieder der gegnerische Mannschaft abgeworfen wurden, oder dass kein Hütchen mehr auf den Kästen steht.

Um 12:05 Uhr war dann die Siegerehrung. Die 5c hat an diesem Tag das Turnier für sich entscheiden können und hat den tollen Pokal erhalten.Die anderen Teams haben ebenfalls Urkunden erhalten, um das gute Spiel und ihre Anstrengungsbereitschaft zu belohnen, denn leider sind viele Kinder wegen Krankheit ausgefallen. Aus diesem Grund mussten manche Spieler die ganze Zeit durchspielen.

Die Organisation des Turniers haben die Schüler vom WPU Sport 9/10 übernommen. Dort wurde es im Sportunterricht vorbereitet.

 

Indian Dutch Bild1